„Bolognese-Soße“

Der Ein oder Andere hat jetzt bestimmt das Bedürfnis, mir mit erhobenen Zeigefinger zu erklären, dass es sich bei diesem Rezept nicht um eine echte Bolognese-Soße handelt. Ich kann euch beruhigen, das ist mir durchaus bewusst – daher auch die Gänsefüßchen. Ich finde es toll, dass alle Länder und Kulturen ihre typischen Rezepte haben. Die Vielfalt an Zutaten und Gewürzen sowie deren Kombinationen können so viel spannende Abwechslung auf den Teller bringen. Einige solcher landestypischen Rezepte sind gar nicht mehr fremd und auch in der deutschen Küche heimisch geworden  – so auch eine klassische Bolognese-Soße. Durch die Verbreitung solcher Gerichte in anderen Kulturen mit anderen Geschmäckern und Essgewohnheiten, werden sie stetig angepasst und verändert. 

Kartoffel-Hack-Pfanne mit Champignons

Manchmal fehlt doch einfach die Zeit um aufwendig zu Kochen, oder man hat nicht die Energie, um Stundenlang am Herd zu stehen. Zugegeben: Ich liebe es zu kochen und auch dann, wenn ich dafür einen halben Tag in meiner Küche verbringe. Aber an manchen Tagen habe ich auch mal keine Lust dazu. Da muss es dann möglichst einfach sein und schnell gehen. Bei mir gibt es dann meist „Resteessen“. Ich schau was noch da ist, was schnell weg muss und was vielleicht irgendwie zusammengekippt noch schmecken könnte.