Chia-Kokos-Pudding mit Bananen-Schoko-Eis und Beerencreme

Kennt ihr das? Man steht morgens auf und macht sich (fast) immer das gleiche Frühstück? Tag für Tag – Woche für Woche – Monat für Monat? Mir geht es leider manchmal so… auch wenn’s noch so lecker schmeckt und ich die Sachen eigentlich total gerne esse, aber nach einer Weile brauche ich dringend eine Abwechslung. Das soll nicht heißen, dass es zwischen Smoothie Bowls und Porridge nicht unzählige Variationsmöglichkeiten gibt. Dennoch brauchte ich auch diesmal dringend eine kleine Neuheit auf dem Speiseplan.

IMG_84582

Ok ich gebe es zu…das Frühstück ist nicht so fix fertig wie eine Bowl, Porridge oder eine Scheibe Brot mit Käse :D. Aber es lohnt sich! Am längsten benötigen das Eis und der Pudding, die Du schon am Abend vorher zubereiten kannst. Die Nacht über stehen sie dann im Kühl- bzw. Gefrierschrank und machen sich ganz alleine für das Frühstück fertig. Währenddessen schlummerst Du gemütlich in Deinem warmen Bett und träumst schön vor Dir hin. Morgens musst Du dann gar nicht mehr so viel machen, außer:

➜ Pürieren, Schichten, Essen & Genießen!

Also für alle die auf Eis, Schokolade, Kokos, Pudding und Beeren stehen ➜ Das ist euer Frühstück!

Haut rein, bleibt gesund und lasst es euch schmecken!

Liebe Grüße, Sonja 🙂

IMG_8460

Chia-Kokos-Pudding mit Bananen-Schoko-Eis und Beerencreme

Zutaten für 1 Portion bei großem Hunger 🙂
oder 2 kleine Portionen

🌴Für den Chia-Kokos-Pudding:

♡ 150 ml Milch / Pflanzendrink
♡ 5 EL Kokosmilch
♡ 2 TL Süßungsmittel nach Wahl (z.B.: Honig)
♡ 2 EL Chiasamen

🍦Für das Bananen-Schoko-Eis:

♡ 2 Bananen, in Scheiben geschnitten und tief gefroren
♡ 100 ml Milch / Pflanzendrink
♡ 2 EL entölter Backkakao
♡ 2 getrocknete und entsteinte Datteln
♡ 1 TL Süßungsmittel nach Wahl (z.B.: Honig)

🍓Für die Beerencreme:

♡ 80 g gemischte und frische Beeren
♡ 1 TL Süßungsmittel nach Wahl (z.B.: Honig)
♡ etwas Wasser

Zubereitung

  1. Falls Du das Ganze als Frühstück essen möchtest, bereitest du ein paar Dinge am besten schon am Abend vorher zu. Dazu die Bananen in Scheiben schneiden, in einen Gefrierbeutel geben und über Nacht ins Gefrierfach legen. Die Milch mit der Kokosmilch und deinem Süßungsmittel nach Wahl verrühren, anschließend die Chiasamen hinzugeben und unterrühren. Die Mischung nun über Nacht in den Kühlschrank stellen. Wenn Du das Ganze erst am Tag selber zubereiten möchtest, solltest Du dem Eis und dem Pudding mindestens 2 Stunden Zeit zum Einfrieren bzw. Quellen geben.
  2. Für das Bananen-Schoko-Eis die gefrorenen Bananen mit Milch (oder Pflanzendrink), Backkakao, den klein geschnittenen Datteln und deinem Süßungsmittel nach Wahl in ein hohes Gefäß geben und mit einem Stabmixer pürieren, bis eine cremige und stückchenfreie Masse entsteht. Das fertige Eis noch kurz in den Kühlschrank stellen, bis es ans Anrichten geht.
  3. Für die Beerencreme kannst du dir einfach Deine Lieblingsbeeren aussuchen. Ich habe mich hier für einen Mix aus Erd-, Blau- und Himbeeren entschieden. Püriere sie zusammen mit deinem Süßungsmittel nach Wahl zu einer Creme. Wenn Dir die Creme zu fest erscheint, gibt ruhig ein klein wenig Wasser hinzu.
  4. Nun nimmst Du eine Schüssel oder ein Glas – das sollte aber, je nachdem wie groß dein Hunger ist, nicht zu klein sein 😀 – und schichtest den Chia-Kokos-Pudding (vorher noch einmal kurz umrühren), das Bananen-Schoko-Eis und die Beerencreme nach Belieben übereinander.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s