Very-Berry-Bowl

am

Bowls zum Frühstück finde ich genau so klasse wie Porridge, weil man beide Varianten dank der vielen verschiedenen Basiszutaten und Toppings immer wieder neu gestalten kann. So wird das Frühstück nie langweilig. Wenn es draußen kälter ist, mache ich mir meistens ein leckeres, wärmendes Porridge, im Sommer gibt’s dann fruchtige und erfrischende Bowls. Schon jetzt habe ich wieder total Lust auf diese bunten Bowls, auch wenn es draußen noch etwas frisch ist.

Very-Berry-Bowl

Auch unser Garten sieht gerade ziemlich bunt aus. Das kann man unschwer anhand der vielen Blüten auf den Bildern erkennen :D. Egal ob gelb, rot, blau, lila, pink, orange… dort sind gerade alle Farben vertreten. Gerade wegen der bunten Farben mag ich den Frühling so sehr, besonders nach dem grauen und tristen Winter. Jetzt muss es nur noch richtig schön warm werden und dann beginnt auch schon der Kampf um den besten Liegeplatz im Freibad. *juchhu* 🙂

Very-Berry-Bowl

Natürlich kann man die Toppings auch einfach auf die Creme drauf-klatschen :D. Ich finde aber, dass man aus solchen Bowls auch kleine „Kunstwerke“ machen kann. Das Auge isst ja schließlich mit und ich habe immer große Freude daran, unser Essen hübsch anzurichten. So stand ich also in der Küche und hab Beere für Beere in Zeitlupe auf die Creme gesetzt und lange analysiert, wo ich die Nächste hinsetze. Naja, am Ende sah es dann doch wieder etwas durcheinander aus :D. Wenn ich mir die Bowls anderer Blogger ansehe, werde ich immer ganz neidisch. Naja, ich übe fleißig weiter.

Du magst auch so gerne Bowls zum Frühstück? Dann probiere doch auch mal meine Rote Bete Smoothie Bowl. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Nachmachen :).

Liebe Grüße

Deine Sonja

Very-Berry-Bowl

Very-Berry-Bowl

Zutaten für 1 Portion:

150 g Quark

150 g Joghurt

60 g Heidelbeeren

60 g Himbeeren

1 Banane

1/2 Zitrone

für das Topping:

je ein eine Hand voll Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren

weitere Toppings nach Belieben: z.B. Kleie, Haferfocken (o.a.), Kerne

Ich habe hier 2 EL Haferflocken und 1 EL Weizenkleie genommen, dass könnt ihr aber ganz nach eurem Geschmack machen :).

Zubereitung:

  1. Quark, Joghurt, Heidelbeeren, Himbeeren, die Banane sowie den Saft der Zitronenhälfte in einen Mixer geben und zu einer Creme pürieren.
  2. Wenn dir die Creme zu fest ist, kannst du nach und nach ein wenig Wasser hinzugeben, damit sie flüssiger wird.
  3. Die Creme in eine Schüssel füllen. Die Erdbeeren klein schneiden und auf die Creme geben. Die Himbeeren und Heidelbeeren hinzugeben. Zum Schluss noch nach Belieben die weiteren Toppings hinzufügen.

Ich empfehle dir auf jeden Fall eine Form von Getreide (z.B. Hafer- oder Dinkelflocken) zu verwenden. So hält dich die Bowl schön lange satt. Für etwas knuspriges eignen sich hervorragend ein paar Kerne (z.B.: Sonnenblumen- oder Kürbiskerne). 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s